Gibt es gesetzliche Voraussetzungen, als CLIL-Lehrkraft unterrichten zu dürfen? (Teil 3)


Nein. Neben Freude an der Sprache sollten die wesentlichen fachspezifischen Inhalte
des jeweiligen Unterrichtsgegenstandes im Sinne der Zielsetzung von CLIL vermittelt
werden können. (CLIL-Leitfaden für die Umsetzung an HTLs, Oktober 2020, S. 12 bzw. Handreichung zur Umsetzung von CLIL an Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen, März 2018, S. 13)Abgesehen von entsprechenden sprachlichen Fertigkeiten erwähnen nationale und internationale Publikationen zu CLIL immer wieder spezifische Kompetenzen, über die CLIL-Unterrichtende idealerweise verfügen sollten. Monika Madl schreibt dazu in ihrem an der PH NÖ publizierten Forschungsbericht zur Implementierung von CONTENT AND LANGUAGE INTEGRATED LEARNING an der HAK Feldkirch als Beitrag zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (Open Online Journal for Research and Education Special Issue #16, August 2019, ISSN: 2313-1640):

Wenn nach den Kompetenzen von CLIL-Lehrer/innen gefragt wird, wird in erster Linie die Sprachkompetenz genannt. Ein erforderliches Sprachniveau für CLIL-Unterricht wird eigentlich nie am Europäischen Sprachreferenzrahmen festgemacht, sondern sehr viel vager formuliert wie „Maturaniveau reicht“, „es geht darum, dass man sich verständigen kann“, „Basiswissen in der CLIL-Sprache“, „man muss nicht perfekt sein“. Sehr häufig geht es auch um den erforderlichen „Mut“ als Nicht-Sprachenlehrer/in, sich mit dem nötigen Selbstbewusstsein vor eine Klasse zu stellen und einfach in der Zweitsprache zu unterrichten.

Des Weiteren wird von einigen der Befragten die Methodenkompetenz für CLIL-Unterricht betont. Als persönliche Voraussetzungen werden Offenheit für die anderen Perspektiven, die sich aus der Auseinandersetzung mit dem Stoff in einer Zweitsprache ergeben, Bereitschaft sich in der CLIL-Sprache weiterzuentwickeln und Engagement für die Gestaltung entsprechender Unterrichtsmaterialien genannt.

Oder anders gefragt: Besides the necessary language skills, are there any other competences that might be relevant for CLIL teachers?

Well, back in 2007 we identified the following competences as of special importance for CLIL practitioners: subject-specific competence, language competence, methodological competence, social competence and individual competence (cf. Bärnthaler, Standardentwicklung für CLIL an berufsbildenden Schulen, Part 1). By now, this catalogue of competences has been broadened, specified and widely diversified. COOL´s CLIL MOOC presents this as attached. Have a look, what do you think? If you want to know more about CLIL teacher competence, just tell me. I´ll be happy to elaborate on this.

For more information, get in touch with your online CLILvoc coach, please.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s