Welche konkreten Schritte müssen getätigt werden, um eine Schule offiziell zur CLIL-Schule zu machen? (Teil 3)

In den letzten beiden Blogeinträgen war von einer „standortspezifischen CLIL Policy“ die Rede und was darunter zu verstehen ist. Wenn von „allen Beteiligten“ gesprochen wird, gehören die Englischlehrer/innen auch dazu? Eine nicht unumstrittene Frage, da ja Englisch selbst nicht CLIL-Fach sein kann. Die CLIL-Leitfäden und Handreichungen für HTL und HLFS sprechen sich jedenfalls deutlich für eine Einbindung der Englischlehrer/innen in diese Umsetzungsstrategie am eigenen Schulstandort aus. Es heißt dort:

Um dem im Lehrplan verankerten Anspruch der Zusammenarbeit zwischen Fach- und Englischlehrkräften gerecht zu werden, ist die Schulleitung gefordert, unterstützende Maßnahmen in ihre strukturellen Überlegungen einfließen zu lassen.

Dies kann folgendermaßen erfolgen:

• Einsatz des/r Fremdsprachenassistenten/in auch im CLIL-Unterricht.

 • Organisation von SCHILFs für Vor- und Nachbereitung von CLIL-Einheiten.          

• Begleitung von Projektwochen ins englischsprachige Ausland durch die CLIL-Lehrerteams.

• Erfahrungsaustausch im Rahmen der Schulentwicklung (pädagogische Konferenzen).

(CLIL-Leitfaden für die Umsetzung an HTLs, Oktober 2020, S. 8 bzw. Handreichung zur Umsetzung von CLIL an Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen, März 2018, S. 8)

Oder anders gefragt: CLIL Policy, what does this actually mean?

As mentioned in my last blog post, Keith Kelly tends to call this „a whole-school policy“, and I couldn´t agree more. INSETTs have been one of my favourite items to discuss because this implies customizing each INSETT to specific on-site requirements.

Asking my colleagues what they want and providing them with what they need have become the main ingredients for a series of INSETTs at my own college too. Of a total of about 100 teaching staff, most of them from the fields of engineering and science, a group of 10-12 might be called “regulars” participating in early evening meetings almost every four weeks with another 5-7 popping in from time to time. The principal, the heads of the various departments on board as well? For sure, most appreciated and powerful engines for team spirit and group dynamics. This too is what we mean by “a whole-school policy”.

Tell me, if you want to learn more about the implementation process, the development of CLIL policies and/or supportive measures for both school management and teaching staff.

For more information, get in touch with your online CLILvoc coach, please.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s