Sollen CLIL-Unterrichtende auch sprachliche Fehler ihrer Schüler/innen ausbessern? (Teil 2)


Dazu gibt es keine allgemeingültige Antwort und hängt vom jeweiligen Rollenverständnis einzelner CLIL-Lehrer/innen ab. Jede/r CLIL-Lehrer/in entscheidet für sich selbst, ob er/sie das als Teil seiner/ihrer Aufgabe betrachtet, ob er/sie das will und/oder sich zutraut. Im letzten Blogeintrag wurden einige Möglichkeiten für Language Feedback vorgestellt, die in der Wocheninfo_43x noch näher ausgeführt werden sollen.

Oder anders gefragt: Last week´s overview of types of feedback looked nice. Real CLIL life can be tough though. What does it actually mean … recasts, elicitation?

Well, numerous readers told me they liked the nice illustrations of last week and would like to know more. In the Wocheninfo_43x attached you´ll find explanations and examples from CLIL Skills (Dale et al, CLIL Skills, p. 196) which go together with those pictures. Hope that helps.

For more information, get in touch with your online CLILvoc coach, please.

BTW: Enjoy your mid-term breaks 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s